Umweltzentrum

April 5, 2021
Kinder- und Jugendzentren
Januar 17, 2021

Umweltzentrum - Serra da Capivara





Ziel

Mit unseren Aktionen in der Gemeinde Coronel José Dias fördern wir die Berufsausbildung im Ökotourismus, die Restaurierung degradierter Flächen, die Produktion von Bio-Lebensmitteln und die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen in der Region des UNESCO-Weltkulturerbes Serra da Capivara.

Bisherige Produktion

Über das Projekt

Im Rahmen unseres Projektes Umweltzentrum Serra da Capivara züchten wir native Baumarten und bieten Kurse an, in denen wir über die Prinzipien regenerativer Landwirtschaft im Kontext der Caatinga aufklären. Die Caatinga ist ein savannenartiges Ökosystem, dessen Flora und Fauna einzig und alleine in Brasilien zu finden sind. Durch lange Trockenzeiten und zunehmenden anthropogenen Einfluss ist dieses Gebiet einer starken, zunehmenden Degradierung ausgesetzt.

Durch unser Umweltzentrum zeigen wir der Gemeinde den nachhaltigen Umgang mit lokalen Ressourcen: Durch die Wiederverwertung und Speicherung von Regenwasser und die monatliche Produktion von etwa 1000 kWh Solarenergie dank unserer Photovoltaikanlage, sind wir weitestgehend unabhängig vom lokalen Versorgungsnetz.

Zusammen mit dem Start-Up Luminous hat ProBrasil 20 Solarpanele zur Produktion von Solarstrom installiert

Neben dem Umweltschutz zielen wir darauf ab, die Jugendlichen der Gemeinde für den internationalen Öko-Tourismus fit zu machen, denn die Region mit Nationalpark hat ein großes touristisches Potential. Wir haben bereits mehr als 150 Jugendliche und über 100 bedürftige Familien aus der Gemeinde Coronel José registriert, die an unseren Kursen und Aktivitäten teilnehmen.

Hier lernen die Jugendlichen der Gemeinde, wie man Bio-Dünger herstellt

Wir unterrichten die Jugendlichen in der Gemeinde über die Kompostierung und Trennung von Abfällen, die Herstellung von organischem Dünger, das Anpflanzen von Gemüse und die Fischzucht. Außerdem lernen sie, wie man native Baumarten und Fruchtbäume produziert, pflanzt und pflegt.

Unsere Baumschule zeigt erste Erfolge

In unserer Baumschule haben wir Setzlinge von mehr als 20 heimischen Arten der Caatinga, darunter Oiti, Aroeira, Umbuzeiro und Juazeiro sowie einige Fruchtbäume zur Lebensmittelproduktion wie die Mango oder Cashew.

Unser Englischunterricht wird rege angenommen

Als Grundlage für die Berufsausbildung im Tourismusbereich bieten wir beispielsweise Englischkurse an, um die Kommunikation mit Reisenden aus der ganzen Welt zu ermöglichen.

Koordination / Team

Seu Pedrinho, Umweltmanager

Unser Manager der Baumschule, Seu Pedrinho, arbeitete 20 Jahre lang im Nationalpark Serra da Capivara National Park und hat umfangreiche Erfahrung im Umgang mit einheimischen Caatinga-Pflanzen.


Weitere Informationen

Durch die Wiederherstellung der Caatinga kämpfen wir direkt gegen den Klimawandel, da wir Kohlenstoff speichern und die Degradierung und Erosion dieses einzigartigen brasilianischen Ökosystems verhindern. Wir sensibilisieren die Gemeinden für den Wert, die Artenvielfalt und Schönheit der Caatinga und tragen so direkt zum Naturschutz in Brasilien bei.

Danken möchten wir den Schmitz-Stiftungen in Düsseldorf und dem Bundesministerium für Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ), die die Realisierung des Projekts maßgeblich finanziell unterstützt haben. Initiiert wurde das Projekt vom Gründer der Associação ProBrasil Uwe Weibrecht, der schon länger in der Region tätig ist und unter anderem Parkleiter des Nationalparks Serra da Capivara war.

Unterstützen Sie unser Umweltprojekt mit Ihrer Spende

Unsere Projektpartner

%d Bloggern gefällt das: