Umweltzentrum „Centro Socioambiental de Parelheiros“

ProBrasil ist am südlichen Stadtrand von São Paulo, in Parelheiros, aktiv. Das Gebiet liegt in der sogenannten Mata Atlântica, einem Regenwaldgebiet, das aufgrund hoher Biodiversität als extremschützenswert gilt und für die Wasserversorgung und das Klima der Riesenmetropole São Paulo von großer Bedeutung ist. Trotzdem steht es nicht gut um diesen Regenwald. Es fehlt den dort lebenden Menschen häufig an grundlegender Bildung und Wertschätzung gegenüber dem Naturraum. Das spiegelt sich in umweltschädigendem Verhalten der Bevölkerung wie Abholzung, illegalem Wohnungsbau, Jagd, falscher Müll- und Abwasserentsorgung wider.

ProBrasil hat es sich zur Aufgabe gemacht, diesem Problem entgegenzuwirken. In allen unseren Einrichtungen wird auf die Umweltbildung großer Wert gelegt. Besonders in den Kindereinrichtungen gibt es viele Projekte zur Sensibilisierung. Dazu gehört der Gartenbau genauso wie Müllvermeidung und Recycling, sowie Ausflüge in die Natur und das Erlernen der Wertschätzung von Naturräumen. In zwei Einrichtungen sorgen Biodigestoren für eigenes Gas zum Kochen.

Im Jahr 2019 wurde mit Hilfe der Stiftung „Fundação Paulistana“ das Umweltzentrum „Centro Socioambiental de Parelheiros“ eingerichtet. Durch Spenden konnte eine Aquaponik-Anlage installiert werden, mit der Speisefische und Salat gezüchtet werden. Im Rahmen des Umweltprojekts ECOA werden zahlreiche umweltbezogene Kurse wie zum Beispiel Gärtnern, Anbau von Nutzpflanzen oder die Einführung in die Aquaponie angeboten.